EXPO 2017

Die EXPO 2017 heißt Sie vom 10. Juni bis zum 10. September in Astana willkommen. Sie widmet sich dem Thema „Energie der Zukunft: Maßnahmen für weltweite Nachhaltigkeit“. Ausgerichtet an den Unterthemen „Reduzierung der CO2-Emissionen“, „Energieeffizienz“ und „Energie für alle“ präsentieren aufregende Exponate zentrale Aspekte und Fragen rund um die Gewinnung, die Verteilung und den Verbrauch von Energie.

Geländeplan der EXPO in Astana


Mehr als 100 teilnehmende Länder können Sie auf der 25 Hektar großen Ausstellungsfläche entdecken. Klicken Sie für eine größere Darstellung einfach auf das Lupen-Symbol.


EXPO – Weltausstellung mit Historie

Die EXPO – auch als „Exposition Universelle Internationale“ oder „World’s Fair“ bezeichnet – ist eine internationale Ausstellung, die sich in der Zeit der Industrialisierung als technische und kunsthandwerkliche Leistungsschau mit Jahrmarktcharakter etablierte.

Weltausstellungen waren zunächst ein Schaufenster der industriellen Leistungsfähigkeit der Teilnehmerländer und bildeten eine Plattform für herausragende Architektur. Die erste Weltausstellung fand 1851 in London statt.



 
 
1867
Seit der Weltausstellung 1867 in Paris präsentieren die teilnehmenden Länder ihre technischen Errungenschaften und neuen Produkte in Nationenpavillons.
ab 1950
Ab Mitte des 20. Jahrhunderts zeichneten sich die Ausstellungen auch durch Völker verbindende Elemente aus.
heute
Die jüngsten Weltausstellungen thematisieren globale Probleme und präsentieren zukunftsorientierte Lösungen. Sie dienen dem internationalen Informationsaustausch in den Bereichen Technik, Forschung, Wirtschaft, Kommunikation, Kultur und Unterhaltung. Dabei haben sie sich inzwischen zu einem inszenierten Event mit hohem Erlebniswert entwickelt.


Bureau International des Expositions (BIE)

1928 in Paris gegründet, registriert und anerkennt das Bureau International des Expositions (BIE, dt.: Internationales Büro für Weltausstellungen) offiziell die Weltausstellungen. Das BIE ist eine zwischenstaatliche Einrichtung mit 169 Mitgliedstaaten.

Unterschieden wird zwischen „registrierten“ und „anerkannten“ Weltausstellungen. Die EXPO 2017 in Astana zählt zur zweiten Kategorie.



Registrierte
Weltaustellungen
  • Laufzeit sechs Monate
  • ein übergeordnetes Thema
  • Veranstaltung alle 5 Jahre
Anerkannte
Weltaustellungen
  • Laufzeit drei Monate
  • ein spezialisiertes Thema
  • Veranstaltung zwischen den registrierten Weltausstellungen